Der Bereich Kunstturnen findet in Zusammenarbeit mit der Turn-Talentschule Nordhessen und dem Leistungszentrum Kassel statt.

 

Die Turn-Talentschule ist ein Teil des Turn-Leistungszentrums Sensenstein. Das Turn-Leistungszentrum ist offizielles Leistungszentrum für Gerätturnen männlich und weiblich im Hessischen Turnverband e.V. Weiterhin haben die beiden Leistungszentrum männlich und weiblich seit 2013 das Prädikat des Deutschen Turnerbundes für die Turntalentschule Nordhessen erhalten. Die Turn-Talentschulen sind ein Instrument des DTB, damit man langfristig die Leistungen im Gerätturnen weiterentwickeln bzw.die Athleten optimal fördern kann.

Das Trainer-Team des Leistungszentrums Kassel trainiert nach den aktuellen Rahmen-Trainings-Konzeptionen des DTB für Spitzensport im Gerätturnen männlich und weiblich mit dem Ziel, dass sich unsere nordhessischen Athleten bei Wettkämpfen auf Landes- und Bundesebene etablieren.

 

Seit einigen Jahren haben wir in Nordhessen das offizielle Prädikat des DTB für die „Turn- Talentschule Nordhessen“ (TTS Nordhessen) erhalten. In den Turn-Talentschulen trainieren talentierte Kinder in den Altersklassen 5/6 bis 10 Jahren gemeinsam mit den Heimtrainern und den Trainern der jeweiligen Turn-Talentschule. Dieses Training ist als „ergänzendes“ Training zum normalen Übungsbetrieb zu betrachten und dient hauptsächlich der Weiterentwicklung, d.h.für alle Beteiligten sollte dies eine „Win-Win-Situation“ sein!

In diesem Alter ist es unerheblich ob diese Kinder aus dem Breitensport oder Leistungssport kommen, Ziel ist es gemeinsam die Athleten zu fördern. Die Kinder erhalten hier eine breite Grundlagenausbildung bei gleichzeitiger Spezialisierung auf eine der olympischen DTB-Disziplinen (Gerätturnen, Trampolinturnen, Rhythmische Sportgymnastik) und somit eine Möglichkeit zum Einstieg in den Leistungssport.

Die DTB-Turn-Talentschulen werden an andere Spitzensporteinrichtungen angebunden, damit eine mögliche Abgabe der Talente erfolgen kann. Träger der DTBTurn-Talentschulen sind die regionalen Turn- und Sportvereine, Länder und/oder Kommunen, die sich um die Anerkennung als „DTB-Turn-Talentschule“ beim Deutschen Turner-Bund bewerben müssen. Der Turngau Nordhessen e.V.ist seit 2013 der offizielle Träger der DTB-Turntalentschule Nordhessen. Ergänzend hierzu ist das Leistungszentrum Sensenstein vom HTV offiziell als Landesleistungszentrum Gerätturnen männlich und weiblich anerkannt und bietet optimale Trainingsbedingungen für unsere Sportler.

Die Trainingsgruppen im Gerätturnen weiblich in den unteren Altersklassen sind an den Standorten Wellerode, Baunatal und Sensenstein angeordnet.In den Altersklassen 9 und älter trainieren die Mädchen hauptsächlich im Turn-Leistungszentrum Sensenstein.

Das Training ist an allen Standorten nach Trainings- bzw.Geräteplänen organisiert. Die Trainingsinhalte orientieren sich an der Rahmen-Trainingskonzeption des DTB. Für die athletische- und technische Ausbildung bestehen Programme für die einzelnen Ausbildungsstufen (z.B.Handstandprogramme, Sprungkraft, Reaktivkraft, Akrobatik, Gymnastik, Barren- und Balkenprogramme,... ). Das Training findet in den Heimatvereinen sowie an einem der Standorte der Turntalentschule Nordhessen statt.

Das Training in der Turntalentschule ist in 3 Ausbildungsstufen eingeteilt:

Ausbildungsstufe 1 AK 6 und 7 ca. 6 Stunden Training/Woche

Ausbildungsstufe 2 AK 8 und 9 ca. 9 Stunden Training/Woche

Ausbildungsstufe 3 AK 9 und 10 ca. 15 bis 18 Stunden /Woche

Wettkampfangebote:

Die Turnerinnen der TTS Nordhessen nehmen an den vom Turngau Nordhessen und dem HTV angebotenen Wettkämpfen im Bereich Leistungssport teil.(Gau-Kunstturnmeisterschaften, Hessischen Meisterschaften, Leistungsvoraussetzungstest usw.) Seit einigen Jahren startet die TTS Nordhessen auch bei dem Turntalentschul-Pokal auf Bundesebene. Des Weiteren sind unsere Athletinnen auch regelmäßig erfolgreich bei bundesoffenen Wettkämpfen im Bereich Leistungssport vertreten (Deutschlandpokal, Deutsche Jugendmeisterschaften, Bärchenpokal Berlin usw.)